Die 24 Stunden von Limberg

Die 24 Stunden von Limberg

Nach den 12 Stunden im Mai folgte am 21. September 2018 der Startschuss für den Le Mans Start für die 24 Stunden von Limberg auf dem Rundkurs im Steinbruch. In den insgesamt 36 Stunden sollte die Strecke Limberg-Monte Carlo-Limberg simuliert werden. Was Freitag um 15.00 Uhr quasi noch im Hochsommer bei 30 Grad begann, endete nach 24 Stunden bei 12 Grad, Regen und Sturm.

Ein Rennen – zwei Jahreszeiten.
Nach 16 Stunden und 37 Minuten war Samstag früh Schluss mit lustig oder im wahrsten Sinn der Worte Ende Gelände. Da wurde nach Kupplungsschaden des ersten Autos das Ersatzauto von Udos Team von hinten abgeschossen. Da gab es dann auch vom sonst wahre Wunder verbringenden Serviceteam nichts mehr zu retten. In der Gesamtwertung ging sich das aber immerhin noch für Platz 28 von 36 platzierten Teams aus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.